logo mL test
Stadtwerke
Intersport
Hansestadt

Wer springt was und in welcher Ausführungsart?

Die Bezeichnung der Sprünge, die ein Wasserspringer absolviert, ist international. Sie ist aus einer ausgeklügelten Kombination von Zahlen und Buchstaben festgelegt. Damit ist für alle Sportler, Trainer und Kampfrichter geklärt, welcher Sprung in welcher Ausführungsart gezeigt wird.

Wasserspringer lernen die Sprungnummern sehr zeitig und merken sich diese oft besser als den PIN einer Geldkarte. In Hotels wohnen Wasserspringer nicht in der zweiten Etage im Zimmer 207, sondern in Dreieinhalb rückwärts.

Vor jedem Wettkampf geben die Athleten rechtzeitig ihre Sprungserie online ab. Dabei ist sehr viel Sorgfalt gefragt. Das Regelwerk legt sowohl den Zeitpunkt der Eingabe als auch den für eine möglichen Änderung fest. Verspätete Änderungen müssen entweder teuer bezahlt werden oder sind nicht mehr möglich.

Im Wettkampf wird die Sprungnummer an der Anzeigetafel sichtbar gemacht. Der Ansager "übersetzt" die Sprungnummer für die Zuschauer. Der Sprung 307c beispielsweise wird in deutscher Sprache als Dreieinhalbfacher Auerbachsalto gehockt angesagt. In englischer Sprache spricht man von einem three and a half revers somersault tuck.

Trotz aller Systematik bei der Benennung der Sprünge, haben sich unter den Springern und Trainern in Deutschland einige Bezeichnungen durchgesetzt, die nicht im Reglement zu finden sind. So ist z. B. der Zweieinhalbfache Salto vorwärts mit doppelter Schraube (5154b) als Doppelwurfaxel bekannt. Der vor vielen Jahren gesprungene Delfinkopfsprung gehechtet mit halber Schraube (5411b) ging als Delfinbohrer in das deutsche Vokabular ein.

In manchen Regionen Deutschlands spricht man bei Sprüngen der Delfingruppe von Sprüngen gegen. Ich fand das immer unpassend, hofft man doch als Sportler, dass man bei dem Sprung nicht irgendwo gegen kommt. Die Sprungnummer 403c bedeutet dort also Eineinhalb gegen.

Die wohl lustigste Übersetzung der Sprungnummern konnte man im Internet den Listen der Athleten bei den Weltmeisterschaften 2023 in Fukuoka (Japan) entnehmen. Christina Wassen (GER) fiel dabei mit einer interessanten Serie auf. Laut Übersetzung zeigte sie Vorwärts dreieinhalb Purzelbäume in der Position Hecht (107b). Ihr Dreieinhalbfacher Delfinsalto gehockt (407c) wurde als nach innen 3 1/2 Purzelbäume zurückstreifen bezeichnet.

Ganz skurril wurde es dann in der Handstandgruppe. Christina Wassens Doppelsalto rückwärts mit eineinhalbfacher Schraube aus dem Handstand in freier Ausführung (6243 D) wurde zu einem Handstandsprung hinten in der Ausführungsart kostenlos. Zum Glück hat sich Christina an die Originalsprungnummern gehalten und keine Purzelbäume geschlagen, sondern einen der begehrten Quotenplätze für die Olympischen Spiele ersprungen.

Übrigens, auch in Paris 2024 ist das Wasserspringen nicht kostenlos zu haben. Sofern man überhaupt an ein Ticket kommt, muss man für einen Platz mit guter Sicht auf die Sprünge tief in die Tasche greifen.

 

Der WSC Rostock träumt wieder olympisch

Mit Jette, Espen und Ole wurden am vergangenen Mittwoch gleich drei Rostocker Talente ins...

Das Wasserspringen ist uns lieb und teuer

Aktive und ehemalige Wasserspringer und Wasserspringerinnen haben immer einen Blick für ihre...

Verbunden mit dem IST

Wasserspringer sind ihrer Sportart in der Regel auf die eine oder andere Art und Weise für immer...

Wer springt was und in welcher Ausführungsart?

Die Bezeichnung der Sprünge, die ein Wasserspringer absolviert, ist international. Sie ist aus...

Geschichten, die das Wasserspringen schrieb

Beim Internationalen Springertag bat einmal eine Trainerin die Schiedsrichterin, den Wettkampf...

Sportliche und andere Wege

Wasserspringen ist eine Sportart, die selbst bei Sportinteressierten nicht so sehr im Focus steht....

Aktueller Stand der Nationalmannschaft und ihrer Olympiaqualifikation

Die Wasserspringerinnen und Wasserspringer der deutschen Nationalmannschaft sind mit insgesamt 5...

Ein Jahr voller Erfolge und der Weg zu künftigen Zielen

Der Wasserspringerclub Rostock e. V. (kurz WSC) hat im vergangenen Jahr eine beeindruckende Bilanz...

                Die "Geheimzahlen" der Wasserspringer

                Die "Geheimsprache" genauestens zu erklären bedeutet, das "Geheimnis" einer Sportart aufzudecken,...

                Nichts ist so beständig wie die Veränderung

                Das Wasserspringen ist eine traditionelle Sportart. Es ist seit 1904 Teil des Olympischen...

                Die "Geheimzahlen" der Wasserspringer

                Die "Geheimsprache" genauestens zu erklären bedeutet, das "Geheimnis" einer Sportart aufzudecken,...

                Nichts ist so beständig wie die Veränderung

                Das Wasserspringen ist eine traditionelle Sportart. Es ist seit 1904 Teil des Olympischen...
                Wir benutzen Cookies

                Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.