logo mL test
Stadtwerke
Intersport
Hansestadt

Sportliche und andere Wege

Wasserspringen ist eine Sportart, die selbst bei Sportinteressierten nicht so sehr im Focus steht. Für viele ist es eine Randsportart, obwohl sie seit 1904 olympisch ist und seit 1973 ihre Weltmeister kürt. Für Insider ist es die schönste Sportart der Welt, zumindest so lange, wie sie diese Sportart als Hauptsportart betreiben. Früher oder später beginnen Interessierte mit dieser Sportart. Einige Sportler und Sportlerinnen wechselten aus einer anderen zum Wasserspringen. Andere versuchten sich  nach ihrer Karriere als Wasserspringer in eine andere Sportart. Oft sind diese Wechsel spektakulär und von Erfolg gekrönt. Den wohl interessanteste Wechsel vollzog der Schwede Joakim Anderson . Als ehemaliger Eishockeyspieler wechselte er zum Wasserspringen und war auf Grund seiner Statur prädestiniert für eine  erfolgreiche Karriere im Kunstspringen vom 1m Brett. 1993 und 95 gewann er Silber bei Europameisterschaften.

Inspiriert von den Leistungen Greg Louganis bei den Olympischen Spielen 1984 beendete Mark Lenzi (USA) seine sportliche Tätigkeit  als Ringer und wechselte dann zum Wasserspringen. Bei den Olympischen Spielen gewann er 1992 die Goldmedaille im Kunstspringen vom 3m Brett und 1994 die Bronzemedaille.

Viele Wasserspringer begannen ihre sportliche Tätigkeit zunächst als Turner. So auch Dörte Lindner (Bronzemedaillengewinnerin 3m bei den OS in Sydney) und Annika Walter (Silbermedaillengewinnerin vom Turm bei den OS in Atlanta) aus Rostock.

Interessant sind auch die „sportlichen“ Wechsel nach dem „Wasserspringerleben“. Einige ehemalige Wasserspringer zeigen ihr sportliches Können im Programm vom Cirque du Soleil. Im Programm zeigen sie Salti und Schrauben von schwingenden Trapezen.

Wasserspringerlegende Greg Louganis (Doppelolympiasieger 1984 und 1988 und fünffacher Weltmeister) war nach seiner aktiven Laufbahn als Schauspieler, Tänzer und Autor tätig.

Die wohl erfolgreichste Karriere nach seinem „Wasserspringerleben“ legte Jason Statham hin. 1990 vertrat er England bei den Commonwealth Games im Turmspringen. Er ist einer der bekanntesten britischen Schauspieler geworden, der vor allem aus Actionfilmen mit gefährlichen Stunts bekannt wurde.

Aus Rostock wechselte der ehemalige Wasserspringer Egbert Svensson  zum Segeln und wurde später Weltmeister und Vizeolympiasieger in der neu gewählten Sportart.

Toni Ally, Wasserspringer aus Großbritannien und Europameister 1999 vom 3m Brett, strebte  nach seiner Wasserspringerzeit eine Karriere  als Profiboxer an. Rein von der Statur schien er dafür geeignet, doch : „ he is back“. Bei den Weltmeisterschaften 2023 im Wasserspringen sah man ihn als Trainer am Beckenrand.

Der WSC Rostock träumt wieder olympisch

Mit Jette, Espen und Ole wurden am vergangenen Mittwoch gleich drei Rostocker Talente ins...

Das Wasserspringen ist uns lieb und teuer

Aktive und ehemalige Wasserspringer und Wasserspringerinnen haben immer einen Blick für ihre...

Verbunden mit dem IST

Wasserspringer sind ihrer Sportart in der Regel auf die eine oder andere Art und Weise für immer...

Wer springt was und in welcher Ausführungsart?

Die Bezeichnung der Sprünge, die ein Wasserspringer absolviert, ist international. Sie ist aus...

Geschichten, die das Wasserspringen schrieb

Beim Internationalen Springertag bat einmal eine Trainerin die Schiedsrichterin, den Wettkampf...

Sportliche und andere Wege

Wasserspringen ist eine Sportart, die selbst bei Sportinteressierten nicht so sehr im Focus steht....

Aktueller Stand der Nationalmannschaft und ihrer Olympiaqualifikation

Die Wasserspringerinnen und Wasserspringer der deutschen Nationalmannschaft sind mit insgesamt 5...

Ein Jahr voller Erfolge und der Weg zu künftigen Zielen

Der Wasserspringerclub Rostock e. V. (kurz WSC) hat im vergangenen Jahr eine beeindruckende Bilanz...

                Die "Geheimzahlen" der Wasserspringer

                Die "Geheimsprache" genauestens zu erklären bedeutet, das "Geheimnis" einer Sportart aufzudecken,...

                Nichts ist so beständig wie die Veränderung

                Das Wasserspringen ist eine traditionelle Sportart. Es ist seit 1904 Teil des Olympischen...

                Die "Geheimzahlen" der Wasserspringer

                Die "Geheimsprache" genauestens zu erklären bedeutet, das "Geheimnis" einer Sportart aufzudecken,...

                Nichts ist so beständig wie die Veränderung

                Das Wasserspringen ist eine traditionelle Sportart. Es ist seit 1904 Teil des Olympischen...
                Wir benutzen Cookies

                Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.